26.07.2017 / 9.Alsergrund

Sobieskimarkt – Nachhaltigkeit hoch zwei

Jeden Samstagvormittag – ganzjährig und das seit 6 Jahren! In einem Grätzl, das von seinen BewohnerInnen auch Schubertgrätzl oder Schubertviertel genannt wird.

 

Die Rede ist vom Biomarkt am Sobieskiplatz im 9. Bezirk, dem Sobieskimarkt.

 

Die Agendagruppe Initiative Schubertgrätzl verfolgte jahrelang das Ziel das Grätzl zwischen Nußdorfer Straße und Gürtel, sowie zwischen Canisiusgasse und Sechsschimmelgasse aufzuwerten. Es wurden Nachbarschaftsfeste, musikalische Events, Vernetzung von Geschäftsleuten und Mitgestaltung im öffentlichen Raum initiiert und umgesetzt.

Auch der pittoreske Sobieskiplatz wurde immer wieder bespielt. Ein ambitioniertes Ziel war schlussendlich, nicht nur einzelne  Veranstaltungen zu planen, sondern zusätzlich eine regelmäßige Belebung zu erreichen.

 

Ein nachhaltiger Markt - regionale, biologische Erzeugnisse

 

Im Herbst 2011 konnte das erste Mal am Sobieskiplatz bei Herbstsonne Kürbis und Feldsalat eingekauft werden. Schnell sind zu Obst und Gemüse auch Biobrote und Käse hinzugekommen. Der Sobieskimarkt bietet biologisch erzeugte, regionale Produkte an. Er hat in der Zwischenzeit seine Stammkunden, die saisonale Produkte schätzen. Viele KundInnen wissen aber wohl von den Anfängen des Marktes und der Agendagruppe Initiative Schubertgrätzl nichts mehr.

 

Ein nachhaltiges Projekt – an einem geeigneten Ort, für die Nachbarschaft

 

Die Agendagruppe hat Ende 2015 ihre Arbeit beendet – aber das Projekt „Biomarkt Sobieskiplatz“ läuft immer noch! Ein wunderbares Beispiel für ein nachhaltiges Agendaprojekt, das nachhaltig im Grätzl wirkt. Eine engagierte Nachbarshaft hat sich gebildet und setzt auch heute noch immer Projekte um.

 

Die GrätzlbewohnerInnen verweilen am Platz oder in einem der beiden Gastgärten vor Ort; man kennt sich und grüßt einander. Nicht nur am Samstagvormittag pritscheln die Kinder im Sommer im Brunnen -  an jenem Platz wo einst die "Rennersche Wäscherei" ausschließlich kaiserliche Wäsche wusch!